Wohnungskatzen

Nach unten

Wohnungskatzen

Beitrag  Gast am Mo Feb 23, 2009 8:51 pm

Einzelhaltung oder doch Zwei?

Bitte bedenken Sie, dass Sie ihrer Katze einen großen gefallen tun, wenn sie gleich zwei

aufnehmen. Auch wenn Sie viel Zeit für die Katze haben, ersetzen Sie niemals eine andere

Katze. Katzen wollen sich gegenseitig waschen, miteinander spielen, raufen und kommunizieren.

Eine einsame Katze frustriert zunehmend. Dies führt zu Unreinheiten und Randalismus bis

hin zu Krankheiten. Und sicher machen zwei Katzen nicht mehr arbeit.

Natürlich gibt es Ausnahmen.




Langhaarkatze oder Kurzhaarkatze

Eine Langhaarkatze braucht tägliche Fellpflege. Bürsten usw.



Katzen baden

Nein. Katzen sind sehr reinliche Tiere und übernehmen den Fellputz.

Sollte es wirklich mal vorkommen, dass man Wasser zum reinigen der Katze benötigt,

so reicht ein nasser Lappen.

Ausnahme: Öl, Benzin usw. im Fell oder bei Pilzbefall (nur nach ärztlicher Anweisung).

Hier muss rasch ein Bad genommen werden.



Impfungen:
Leukose, Katzenschnupfen und -seuche und FIP

Wiederholungsimpfung 1 mal im Jahr



Entwurmung:

4 mal im Jahr. Beim ersten Mal zum Tierarzt gehen, ansehen, Entwurmungsmittel

aufschreiben lassen. Dann können Sie das ganz einfach zu Hause machen und die

Entwurmungstabletten oder Paste hohlen Sie sich in der Apotheke.


Zubehör:



Katzen Toilette

Am besten eine geschlossene Filtertoilette. Damit der Geruch in der Toilette bleibt.

Die Katzentoilette muss jeden Tag gesäubert werden.

Regelmäßig ganz leeren, säubern und frisches Streu rein.



Kratzbaum

Ein Kratzbaum ist notwendig.



Balkon - und Fensterabsicherung

Damit es nicht zum Sturz kommt sollten Sie Balkonnetz befestigen.

Fenster erstmal nur unter Aufsicht kippen. Die Katze könnte mit dem Kopf hängen bleiben und verenden. Dafür gibt es aber auch extra ein Sicherheits"ding"(mir fällt der Name nicht ein... Embarassed )

Hängen Sie auch hier spezielle Fensternetze auf.


Katzenspielzeug

Ein Muss. Fellmäuse, Bälle, Rascheltunnel...ach da gibts sooooo viel!


Transportkorb

Ein Transportkorb kostet nicht viel und gehört zur Grundausstattung.

Da Ihre Katze mindestens einmal im Jahr zum Tierarzt muss, brauchen Sie einen solchen.


Kennzeichnung

Ein Chip, den der Tierarzt einpflanzt kostet nicht viel. Sollte Ihnen Ihre Katze

doch mal entwischen, kann man sie leichter identifizieren. Ist aber denke ich kein Muss..

Bei diesem Verfahren wird ein reiskorngroßer Mikrochip am Hals der Katze

unter die Haut gebracht. Wie bei einer Impfung.


Futter:


Trockenfutter

Sollte immer bereit stehen



Dosenfutter

2 mal täglich je nach Dose. Beachten Sie die Fütterungshinweise der Hersteller



Katzengraß

Der Katzendarm benötigt Katzengras, ab und zu ist dies bestimmt nicht schlecht..



Milch


Normale Milch vertragen Katzen nicht, denn die Lactose in der Milch führt zu Durchfall.

Kaufen Sie entweder Katzenmilch oder verzichten Sie auf solche.



Wasser

Muss immer bereitstehen.

Quelle:http://www.abc-tierschutz.de/katzen.htm (aber auch ein paar Änderungen von mir, wenn meine Meinung nicht ganz damit übereinstimmte)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Gast am Mo Feb 23, 2009 11:30 pm

Katzenspielzeug:

Es muss meiner Meinung nach nicht das teuere Spielzeug aus dem Laden sein - auch wenn ich das ebenfalls habe.
Probiert doch einfach mal einen einfachen SAUBEREN Pappkarton ohne Deckel. In die Seiten runde Löcher schneiden, so daß eine Pfote oder eine ganze Katze durchpasst.
Mit dem offenen Deckel auf den Boden legen und abwarten.
Ich garantiere nach einigen Minuten das beliebte "Burgherr/-dame Spiel". Eine Katze versteckt sich im Karton und die andere will rein....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Gast am Mo Feb 23, 2009 11:36 pm

Stimmt, oft sind es die einfachsten und billigsten (bzw. kostenlosen) Sachen, die Katzen unglaublich begeistern. Ich glaube, die Liebe zu Kartons, die - egal wie klein - unbedingt besetzt werden müssen, haben so ziemlich alle katzen gemeinsam. Mein Kater hat heute mit großer Hingabe eine zusammengeknüllte Papiertüte bejagt. Aus alten Strümpfen kann man auch prima "Mäuse" rollen. Und alles, was man an einer Schnur befestigt und hin- und herzieht, ist sowieso klasse.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Gast am Mo Feb 23, 2009 11:59 pm

Danke für diesen informativen Artikel! Darf ich noch ein paar leicht abweichende Meinungen bzw. Ergänzungen beitragen?

Einzelhaltung oder doch Zwei?
Selbst Katzen, die sich nicht besonders gut verstehen, haben durch ihre Artgenossen oft eine Bereicherung. Die wichtige Aufgabe, ständig den oder die anderen im Auge zu behalten und gelegentlich vielleicht ein bisschen zu ärgern, hilft gegen die bei Wohnungskatzen manchmal drohende Langeweile. (Klar, wenn ein Tier so drangsaliert wird, dass es sich zurückzieht und ständig unglücklich wirkt, kann manchmal die Trennung von einem der Tiere der beste Weg sein.)

Impfungen
Die Wirksamkeit der Impfung gegen FIP ist sehr umstritten - meist höre ich, sie nütze nicht mehr als sie schaden könne.
Inzwischen setzt sich auch mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass Wiederholungsimpfungen nicht jedes Jahr nötig sind. Das haben die Hersteller der Seren so angegeben, ohne die Dauer der Wirksamkeit zu testen. Neuere Forschungen haben ergeben, dass geimpfte Tiere jahrelang unverändert immung bleiben. Warum auch nicht? Ich brauche auch nur alle 10 Jahre meine Tetanusimpfung.

Katzentoilette
Nach meiner Erfahrung spielt die Art der Streu eine große Rolle, wenn es um die Geruchsentwicklung geht. Meine Feinklumpstreu duftet nach Babypuder, bindet den Geruch sehr gut, und die Klümpchen lassen sich so sauber entfernen, dass ein Komplettwechsel der Streu fast nie nötig ist. (Muss allerdings hinzufügen, dass meine Katzen inzwischen ohnehin eigentlich nur noch draußen ihr Geschäft verrichten.)

Balkon - und Fensterabsicherung
Ich kenne die Dinger als Kippfenstersicherung. Sehr empfehlen kann ich für die große Lüftung solide Fenstergitter, die anders als die üblichen Netze nicht nur Insekten zuverlässig draußen halten, sondern ebenso zuverlässig die Katze am Sprung oder Sturz aus dem Fenster hindert. Ich habe mir so was zu einem fairen Preis von einem Spezialisten an mein Schlafzimmerfenster anpassen lassen und kann jetzt ohne Angst um meine abenteuerlustigen Vierbeiner bei offenem Fenster schlafen.

Milch
Katzen, die von Anfang an mit Kuhmilch ernährt worden sind, vertragen sie normalerweise problemlos, weil sie das nötige Verdauungsenzym (Laktase) haben. Trotzdem ist zu viel Milch nicht eben gesund. Bekömmlicher ist beispielsweise Quark, den viele Katzen auch sehr lieben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Gast am Mi Feb 25, 2009 8:07 pm

Naja, war auch noch nicht fertig...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Gast am Mi Feb 25, 2009 8:20 pm

Geht auch Schmierkäse???? Embarassed Meine Katze wünscht sich als Belohnung ab und an ein bischen Schmierkäse auf dem Teelöffel.....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Gast am Mi Feb 25, 2009 8:43 pm

Frank, als Leckerli ist gegen ein bisschen Schmierkäse nichts einzuwenden. Problematisch ist, dass er meist sehr viel salziger ist als beispielsweise Quark oder Joghurt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Christina am Mi Feb 25, 2009 8:47 pm

Muss gestehen meinr Fressen auch zu viel von unser Esssen
avatar
Christina
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 750
Alter : 45
Ort : Ahlhorn
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Gast am Mi Feb 25, 2009 8:49 pm

Da bin ich als Vegetarierin wahrscheinlich klar im Vorteil! Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Christina am Mi Feb 25, 2009 8:50 pm

Stimmt!
avatar
Christina
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 750
Alter : 45
Ort : Ahlhorn
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Gast am Mi Feb 25, 2009 10:54 pm

QUARK hatte mir bisher immer nur der Hamster von meinem Sohn streitig gemacht (im wahrsten Sinnes des Wortes - da wurde er zum Löwen). Leider leider "hatte"...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Gast am Mi Feb 25, 2009 11:42 pm

Tja, die Geschmäcker sind verschieden - meine drei sind auch nicht so große Fans davon, es sei denn, sie können ihn irgendwo von meinem Schälchen ablecken oder so. Sehr gefragt ist dagegen milder Schnittkäse. Wenn ich welchen reibe (meist Ziegengouda), steht Lucy sofort in der Küche. Ein Teelöffel voll genügt ihr, aber darauf besteht sie!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Gast am Mi Feb 25, 2009 11:45 pm

Und die können dann manchmal gucken... wer da NEIN sagen kann, hat kein Herz... (denke ich dann zumindest...) - und ich denke mal - DAS nutzen die auch aus..

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Christina am Do Feb 26, 2009 9:25 am

Ich kann auch nicht immer nein sagen!
avatar
Christina
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 750
Alter : 45
Ort : Ahlhorn
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wohnungskatzen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten