Geschlechtsbestimmung und Kastration

Nach unten

Geschlechtsbestimmung und Kastration

Beitrag  Christina am Mo Feb 23, 2009 8:16 am

Geschlechtsbestimmung
Zwergkaninchenrassen werden ca. mit ca. 3 Monaten geschlechtsreif. Große Kaninchen (Schlachtkaninchen ab ca. 5 kg) mit 4 - 5 Monaten. Allerdings gibt es durchaus frühreife Kaninchen, von daher empfiehlt es sich, sie mit ca. 10 Wochen nach Geschlechtern zu trennen. Man kann das Geschlecht bei ausgewachsenen Tieren sehr gut unterscheiden, aber auch bei Jungtieren ist eine Geschlechtsbestimmung möglich. Drückt man den Rammlern kurz vor der Geschlechtsöffnung auf den Bauch, tritt der Penis hervor. Ist man etwas ungeübt, kann man auch von der Geschlechtsöffnung weg in Richtung Bauch mit sanftem Druck streicheln - bei Rammlern tritt dann auch nach einiger Zeit der Penis hervor.

Kastration
Sollten Sie sich für ein Pärchen entscheiden, oder möchten Sie zwei Rammler aufnehmen, müssen die Rammler kastriert werden. Lassen Sie bei einem Paar den Rammler rechtzeitig kastrieren und lassen Sie ihn erst nach der Quarantänezeit von 6 Wochen zu dem Weibchen. Wir raten dringend davon ab, unkastrierte Kaninchen zusammen zu halten, bzw. die Häsin einmal decken zu lassen. Es gibt viele ungewollte Kaninchen in den div. Notaufnahmen und Tierheimen und es werden ständig mehr, es ist also nicht sinnvoll, noch mehr Kaninchen zu produzieren. Falls Sie sich Nachwuchs wünschen, lesen Sie hier weiter: Kaninchen Nachwuchs.

In fast jedem Tierheim und jeder gut geführten Notaufnahme bekommen Sie bereits kastrierte Rammler!

Wir empfehlen mittlerweile die Frühkastration vor der Geschlechtsreife, bei Zwergkaninchen zwischen der 10. und 12. Lebenswoche, bei großen Rassen bis zur 16. Woche. Danach kann der Bock gleich wieder zu seiner Familie oder mit einem Weibchen vergesellschaftet werden und bleibt nicht lange allein. Wenn Sie also ein Geschwisterpaar aufnehmen, ist es notwendig, dass Sie sich rechtzeitig einen Tierarzt suchen, der den Rammler frühkastriert. Nur dann ist keine Quarantäne nötig und der Rammler wird auch gar nicht erst anfangen seine Umgebung zu markieren.

Wenn Sie einen älteren Rammler aufnehmen, dann sollte er unverzüglich kastriert werden. Auch ältere Tiere können bedenkenlos kastriert werden, wenn sie sonst gesund sind. Wir lassen Rammler auch bis ins hohe Alter von 8 Jahren kastrieren, wenn keine gesundheitlichen Gründe dagegen sprechen.

Ein Rammler, der vor der Kastration schon geschlechtsreif war, bleibt zwischen 3 und 6 Wochen zeugungsfähig und darf also erst nach 6 Wochen Quarantäne wieder zum Weibchen!

Infos zur Kastrations Vor- und Nachsorge:
Kaninchen können nicht erbrechen und sollten auf keinen Fall vor der OP ausgenüchtert werden, das würde zu einer fatalen Verdauungsstörung führen.

Frischfutter könnte allerdings zu Fehlgärung im Darm führen, wenn es kurz vor der Narkose gegeben wird. Der frischoperierte Rammler muss beim Tierarzt während der Aufwachphase, auf dem Heimweg und auch Zuhause gewärmt werden. Legen Sie dazu eine Wärmflasche mit in die Transportbox. Die Wärmflasche muss fest in ein Handtuch gewickelt werden, damit das Kaninchen die Wärmeflasche nicht annagt. Gut geeignet um den Tieren Wärme zuzuführen sind auch spezielles Wärmekissen wie das Snuggle Safe. Bieten Sie die Wärme vor allem im Winter ruhig auch im Gehege über einen längeren Zeitraum an. Werden die Tiere nicht gewärmt, kommt es häufiger zu Lungen-, sowie Nieren- und Blasenentzündungen.

Nach der OP ist es wichtig, das Kaninchen einige Tage möglichst sauber zu halten. Es hat sich als sinnvoll erwiesen, in den ersten Tagen nur die Toilettenecken einzustreuen und die Schlafplätze mit Handtüchern, Fleecedecken, Zeitungen, Küchenpapier oder Einstreukissen auszulegen. Der Rammler muss in den ersten Tagen nach der OP gut beobachtet werden. Die Narbe sollte täglich kontrolliert werden und beim geringsten Anzeichen von Verdickungen an der Narbe, Eiter oder Blutausfluss, einem auffälligem Gewichtsverlust, Futterverweigerung oder sonstigen Krankheitsanzeichen ist es nötig, unverzüglich einen Tierarzt aufzusuchen. Vorsorglich wird der Rammler zusätzlich mit Vitaminen und Mineralien versorgt. Weitere Anweisungen bekommen Sie vom Tierarzt
avatar
Christina
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 750
Alter : 45
Ort : Ahlhorn
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten