Die Beweglichkeit Ihres Hundes – Muskeln und Energie

Nach unten

Die Beweglichkeit Ihres Hundes – Muskeln und Energie

Beitrag  Christina am Mo März 30, 2009 11:41 am

das Wundervolle an Hunden ist unter anderem die große Vielfalt an verschiedenen Größen, Rassen und Wesensarten. Jeder Hund hat ganz besondere körperliche, geistige und persönliche Eigenschaften. Viele sind vom Körperbau und ihren Fähigkeiten her besonders athletisch; andere dagegen zeigen sich etwas „entspannter“, wenn es darum geht, ihr Potenzial zu entwickeln und ihre Lauffreudigkeit zu beweisen.

Lebensweise und Alter spielen ebenfalls eine Rolle bei der relativen Beweglichkeit eines Hundes, doch für alle Hunde gilt, dass sie für jede Funktion oder Tätigkeit eine optimale Ernährung benötigen. Eine ausgewogene Hundenahrung besteht im Prinzip aus fünf Nährstoffgruppen: Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe. Außerdem muss immer genügend Wasser bereitstehen.

Doch welche dieser Nährstoffe sind speziell für den Muskelaufbau zuständig und welche liefern die Energie, damit Ihr Hund wie der Wind laufen kann, wenn ihm der Sinn danach steht?


Protein – der Baustein für eine gesunde Muskulatur
Hunde stammen von Fleischfressern ab und brauchen daher viel hochwertiges tierisches Protein, weil es alle wichtigen Aminosäuren zur Bildung, Erhaltung und Erneuerung gesunder Muskulatur und eines festen Gewebes liefert. Proteine, die aus einer einzigen pflanzlichen Nährstoffquelle stammen, enthalten möglicherweise nicht alle essentiellen Aminosäuren, die Ihr Hund benötigt.

40 % der Körpermasse Ihres Hundes bestehen aus Muskelgewebe. Denken Sie daran, dass wir damit nicht nur die Skelettmuskeln meinen, sondern auch große Organe wie das Herz sowie das größte Organ von allen - die Haut und das Fell, die zu 95 % aus Protein bestehen. Dadurch wird deutlich, warum eine Ernährung mit viel tierischem Protein unverzichtbar ist, damit Ihr Hund eine kräftige Muskulatur zur Unterstützung seiner Gelenke und des Knochengerüsts entwickeln kann.

Proteine aus tierischen Quellen wie Huhn, Lamm, Fisch und Eiern liefern die essentiellen Aminosäuren, die für eine gesunde Funktion, Kraft und Struktur der Muskulatur sorgen. In Premiumnahrungen wie denen von Eukanuba sind sie in einem optimalen Verhältnis vorhanden.


L-Carnitin zum Erhalt fettarmer Muskelmasse
Eukanuba enthält auch den vitaminähnlichen Nährstoff L-Carnitin, der im Körper aus Aminosäuren hergestellt wird und aus tierischem Protein stammt. L-Carnitin fördert den Erhalt einer fettarmen Muskulatur durch die Umwandlung von Fett in nutzbare Energie für Herz, Leber, Muskulatur und andere Gewebe. Dadurch wird die Reduktion des Körperfetts bei gleichzeitiger Erhaltung des fettarmen Muskelgewebes unterstützt.

Woher nimmt mein Hund seine Energie?
Im Prinzip aus Fetten. Hunde haben einen anderen Stoffwechsel als Menschen: Während wir problemlos große Mengen von Ballaststoffen und Gemüse verdauen und Kohlenhydrate als Hauptenergiequelle nutzen, ist der Stoffwechsel von Hunden auf Fette und Proteine ausgerichtet, wobei Fette als Hauptenergiequelle dienen. Kohlenhydrate liefern dagegen nur kurze Energieschübe und sorgen nicht für anhaltende Kondition.


Verhältnis von Energiebedarf und Bewegung
Es muss wohl nicht erst betont werden, dass eine zu energiereiche Nahrung bei einem trägen Hund zu Übergewicht führen kann, weil das überschüssige Fett nicht verbrannt wird. Andererseits benötigt ein Gebrauchshund, wie Polizei- oder Such- und Rettungshunde, möglicherweise eine bedeutend höhere Energiezufuhr, um seine anstrengenden Aufgaben erfüllen zu können.

Sie können das mit einem Profisportler vergleichen, der täglich stundenlang hart trainiert oder an Wettkämpfen teilnimmt, während am anderen Ende des Spektrums ein Mensch steht, der vielleicht täglich nicht mehr als zwanzig Minuten spazieren geht. Entsprechend ihrer körperlichen Betätigung haben beide einen sehr unterschiedlichen Energiebedarf.

Darum bietet ein Hersteller wie Eukanuba bei seiner Premiumnahrung für Hunde ein ganzes Sortiment an Produkten mit optimalem Energiegehalt für Hunde mit den unterschiedlichsten Anforderungen an. Dazu gehört beispielsweise eine besondere Nahrung für Gebrauchshunde (Eukanuba Adult Working Dogs) mit 30 % mehr Protein und 50 % mehr Fett als das Standardprodukt Eukanuba Adult Large Breed. Sie bietet zusätzliche Unterstützung für die Muskulatur und deckt den erhöhten Energiebedarf solcher Hunde. Andererseits gibt es für Hunde, die zu Übergewicht neigen, Eukanuba Adult Light mit einer speziellen Kohlenhydratmischung, einem reduzierten Kalorien- und Fettgehalt sowie dem Zusatz von L-Carnitin zur Unterstützung der Fettverbrennung und zur Erhaltung fettarmer Muskulatur.

Achten Sie bei der Einschätzung des Energiebedarfs Ihres Hundes darauf, dass ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Aktivitätsniveau und Nahrungsaufnahme besteht. Damit helfen Sie ihm, in guter körperlicher Verfassung zu bleiben, egal ob er ein Spitzensportler der Hundewelt ist oder lieber hinter dem Ofen liegt.


Beim nächsten Mal
In unserer nächsten E-Mail beschäftigen wir uns mit der Rolle der Gelenke für die Beweglichkeit Ihres Hundes und sagen Ihnen, worauf Sie bei der Ernährung achten sollten, um sie lange gesund zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Das Eukanuba-Team

_________________
http://tierfutter1.npage.de/
shops unter meine shops


avatar
Christina
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 750
Alter : 45
Ort : Ahlhorn
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten