Meine Katzenstory die 1.

Nach unten

Meine Katzenstory die 1.

Beitrag  Gast am Mo März 23, 2009 10:41 pm

Mit unserem Umzug am 1.Dezember 2005 musste auch unser Moritz mit. Moritz war ein EKH, den ich von Geburt an im Haus hatte. Er war zu dem Zeitpunkt 10 Jahre alt.
Nachdem alle Sachen in der neuen Wohnung waren holte ich ihn als Letztes aus der alten Wohnung.
Er kroch unter die Betten in die hinterste Ecke, damit ja keiner dran kommt. In der neuen Wohnung gab es noch viel zu tun, und so war mein Bruder mit Frau mir zur Hand. Das kannte Moritz ja überhaupt nicht, fremde Leute und dann noch in neuer Umgebung.
Nachts als es ruhig war, ging er wohl alles beschnuppern und am Morgen war auch sein Fressnapf leer.

Nach 3 Tagen saß er miauend vor der Terrassentür und mein Mann sagte, lass ihn doch mal auf die Terrasse, der will bestimmt sein Geschäft draußen erledigen und nicht auf der Katzentoilette. Er läuft sicher nicht weg, er ist so an und mit uns verbunden.

Naja….Moritz machte den Hals lang und verschwand. Er war weg und alles rufen und suchen brachte nichts. Wir legten getragene Kleidungsstücke vor die Terrassentür, damit er zurückfindet. Nichts…es war schon seit Tagen nebeliges regnerisches Wetter, so dass er wahrscheinlich nicht seine eigene Spur finden konnte. Aber all das wusste ich zu der Zeit nicht.

Wir suchten ihn monatelang durch Anzeigen in der Zeitung mit Foto, Aushängen überall und wir folgten vielen Anrufen die uns erreichten.
Nein Moritz kam nicht wieder zurück, so sehr ich mir das wünschte. Jetzt wo ich alle Zeit für ihn hatte. Ich war sehr traurig.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Meine Katzenstory die 1.

Beitrag  Gast am Di März 24, 2009 12:02 am

Oh Mann, ist das traurig! Ich finde das auch immer so schwierig zu entscheiden, wann man nach einem Umzug oder nach Aufnahme einer neuen Katze zum ersten Mal Freilauf geben soll. Oft wird empfohlen, Katzen etwa 4 Wochen im Haus zu halten, damit sie sich dort hundertprozentig sicher und heimisch fühlen, aber das habe ich ehrlich gesagt noch nie durchgehalten, zumal meine Katzen alle Freigänger sind und durch die Katzenklappe nach Belieben kommen und gehen. Sie hassen es, wenn wegen eines neuen Tieres die Katzenklappe geschlossen bleibt!

Bisher ist bei mir immer alles gut gegangen, obwohl ich bei Lenny auch ein etwas mulmiges Gefühl hatte. Der stand schon kurz nach seinem Einzug sehnsüchtig vor der Terrassentür oder tigerte wie besessen an den großen Glasfronten auf und ab. Ich habe ihn also auch sehr früh rausgelassen, in der festen Absicht, ihm zu folgen und ihn im Auge zu behalten. Aber Lenny war sehr schnell durch die Hecke im Garten meiner Nachbarn, und bald war er auch gar nicht mehr zu sehen... Ich habe wirklich aufgeatmet, als er von seinem ersten Streifzug heil wieder nach Hause kam. Zu schade, dass es bei deinem Moritz kein glückliches Ende gab!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten